Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
  • MA-500TR_std

Icom MA-500TR AIS-Transceiver, Klasse B

  • Class-B-AIS-Transponder
  • Leichte Bedienung
  • CPA und TCPA zur Vermeidung von Kollisionen
  • Individual-DSC-Rufe
  • 100 Wegpunkt-Speicher
  • GPS-Empfänger im Lieferumfang des MA-500TR
  • Punktmatrix-Display
  • Beleuchtung und Kontrast einstellbar
  • wasserdicht gemäß IPX7 (bis zu 30 Minuten in 1 m Tiefe; außer Anschlüsse)
  • Selbsttest-Funktion
Produktdatenblatt drucken

Produktbeschreibung

Der MA-500TR ermöglicht die Aussendung Ihrer eigenen Class-B-AIS-Daten, sowie über den integrierten Zweikanal AIS-Empfänger die daten anderer Schiffe (Klasse A und B). Der erforderliche GPS-Empfänger MXG-5000 wird mitgeliefert. Ein eigenes Punktmatrix Display am MA-500TR zeigt die tatsächlichen Schiffsbewegungen an, der Anschluss eines Kartenplotters oder PC zur Darstellung ist somit nicht erforderlich, aber natürlich möglich.

Der Transponder kann mit den aktuellen Icom UKW-Marinefunkgeräten IC-M423, IC-M323 und IC-M400BB,  sowie den Modellen IC-M505* und IC-M603 kombiniert werden und ermöglicht so den direkten Anruf eines ausgewählten Schiffes.

*(Versionsabhängig, siehe unten)

Was ist ein AIS-Transponder?

MA500TR AISEin AIS-Transponder auf Ihrem Schiff empfängt automatisch Informationen anderer Schiffe, die mit AIS ausgestattet sind, oder von Küstenstationen und sendet selbst Daten über die Bewegung Ihres eigenen Schiffes sowie weitere Informationen zu Ihrem Schiff. AIS-Signale reichen auch dahin, wo Radar seinen Dienst versagt. Mit AIS ausgestattete Wasserfahrzeuge werden auch dann angezeigt, wenn sie sich auf der anderen Seite einer Insel befinden oder hinter einem großen Schiff verborgen sind. SOLAS-regulierte Schiffe verfügen grundsätzlich über Class-A-AIS-Transponder, sodass Ihre Position von diesen erkannt wird. Dadurch erhöht der MA-500TR Ihre Sicherheit auf See.

Class-B-AIS-Transponder

Der MA-500TR ist ein Class-B-AIS-Transponder für nicht-SOLAS-regulierte Schiffe wie Sportboote, kleine Fischereischiffe usw. Informationen über Ihr Schiff werden vom MA-500TR in festen Intervallen automatisch oder auf Anforderung gesendet. Der MA-500TR empfängt auf zwei AISKanälen (87B und 88B) gleichzeitig und wertet Class-A- und Class-B-AIS-Daten aus.
Folgende Informationen werden vom MA-500TR gesendet:
MMSI-Code  /  Schiffsname  /  Rufzeichen  /  Schiffstyp  /  Position der GPS-Antenne  /  Schiffsposition  /  SOG (Speed over ground)  /  COG (Course over ground)  /  UTC-Datum und -Uhrzeit  /  GPS-Antennentyp  /  PA (Position Accuracy; Genauigkeit)

Leichte Bedienung

Das Karten-Display hat Ähnlichkeit mit einem Marine-Radarschirm. »Norden oben«, »Kurs oben« und ein Zoom-Bereich von 0,125 bis 24 NM werden unterstützt. Im Ziellisten-Display erscheinen alle mit AIS ausgestatteten Schiffe und Ziele. Das Gefahrenlisten-Display führt alle Schiffe auf, für die ein CPA von weniger als 6 NM und ein TCPA von unter 60 Minuten ermittelt wurden. Die Sortierung der Gefahrenliste kann nach CPA oder TCPA erfolgen. Ergänzend kann man sich in den Detail-Displays zusätzliche Informationen zu dem betreffenden AIS-Ziel anzeigen lassen.

MA500TR Screen

CPA und TCPA zur Vermeidung von Kollisionen

Sobald Schiffe in den CPA- oder TCPA-Bereich kommen, beginnt das Schiffssymbol im Karten-Display zu blinken und ein Warnton ist hörbar. Falls externes Audiozubehör angeschlossen ist, das an Deck oder auf der Brücke installiert wurde, wird man auch dann informiert, wenn man sich nicht selbst in der Nähe des Transponders aufhält.

Individual-DSC-Rufe

Um ganz einfach individuelle DSC-Rufe senden zu können, muss ein kompatibles Icom-UKW-Marinefunkgerät angeschlossen sein. Dann genügt es, das gewünschte Schiff mit den Cursortasten des MA-500TR auszuwählen und danach die

[DSC]- Taste am MA-500TR zu betätigen. Ein MMSI-Code muss nicht manuell eingegeben werden.

Diese Funktion arbeitet nur, wenn ein kompatibles UKW-Marinefunkgerät der nachfolgenden Typen angeschlossen ist:

  • IC-M423
  • IC-M323
  • IC-M400BB
  • IC-M505 ab Version #22 (Seriennummer beginnend mit „22“ oder höher)
  • IC-M603 ab Version #31 (Seriennummer beginnend mit „31“ oder höher)
  • IC-M603 Version #21-29, hier ist ein Firmware Update erforderlich (bitte wenden Sie sich direkt an uns)

100 Wegpunkt-Speicher

Bis zu 100 Wegpunkte lassen sich in einer Wegpunktliste speichern. Zum Speichern der aktuellen Position muss man lediglich die [MOB]-Taste drücken.

Mitteilungen

Sobald der MA-500TR eine sicherheitsrelevante Mitteilung von einem Class-A-AIS-Transponder empfängt, wird diese im Karten-Display angezeigt. Im Log-Memory werden automatisch bis zu 20 empfangene DSC-Mitteilungen gespeichert.

Drei NMEA-Ein-/Ausgänge

Der MA-500TR hat auf der Rückseite einen 15-poligen Sub-D Anschluss für drei NMEA-Ein/Ausgänge. Das mitgelieferte NMEA-Anschlusskabel vereinfacht die Installation und die Verbindung mit einem UKW-Marinefunkgerät oder anderem Navigationsequipment.
MXG-5000S
GPS-Empfänger im Lieferumfang des MA-500TR

Der GPS-Empfänger MXG-5000S ist ein 12-Kanal-GPS-Empfänger mit SBAS-Funktion. Im Rahmen der Zulassung des MA-500TR ist dieser GPS-Empfänger mit dem AIS-Transponder zu verwenden.

Weitere Merkmale

  • Punktmatrix-Display
  • Beleuchtung und Kontrast einstellbar
  • wasserdicht gemäß IPX7 (bis zu 30 Minuten in 1 m Tiefe; außer Anschlüsse)
  • Selbsttest-Funktion
  • mit optionalem MB-75 in die Instrumententafel einbaubar
  • Slow-Warn-Funktion